Übersicht
ESF-Forschungsprojekt
Start
Team & Partner
blended learning Ansatz
KMS - Inhalte & Aufbau
Universitätslehrgang
Start
Studienpläne
Termine & Inhalte
Leitung & Lehrende
Gebühr & Förderungen
FAQs
KMS
Start
Übersicht
Lehreinheiten
Recherche
Autorenprozesse
Symposium (1+2 Juni 2006)
Start
Programm
Mitwirkende
Ort, Anreise & Gebühr
WeTube
Start
Produkte
VS-Projekt
Publikationen
Impressum & Kontakt
WeTube > Start

WeTube. Denen zeigen wir’s!

Kultur- und medienpädagogisches Forschungs- und Praxisprojekt

Hinweis: Hier erhalten Sie Informationen zu den Teilbereichen des WeTube-Projektes, die mit dem (2006 abgeschlossenen) IKB-Forschungsprojekt zusammenhängen. Allgemeinere und v.a. aktuellere Informationen zu WeTube finden Sie auf der persönlichen Webseite von Iwan Pasuchin im Bereich „Pädagoge“.

 

Hintergründe

Neue als Web 2.0 bezeichnete Formen der Internetnutzung – wie solche, die innerhalb der unter Kindern und Jugendlichen besonders beliebten Videoplattform YouTube zu beobachten sind – stellen aus pädagogischer Perspektive ein "zweischneidiges Schwert" dar. Einerseits werden die Angebote solcher Plattformen von Heranwachsenden (und hier v.a. von solchen mit niedrigem Bildungshintergrund) intensiv dazu genutzt, fragwürdige und bedenkliche Inhalte sowohl zu konsumieren als auch zu produzieren und sich selbst sowie Kolleg/innen im Internet in unvorteilhaften Situationen zu präsentieren. Andererseits ist das (auch als "Mitmachnetz" bezeichnete) Web 2.0 auf Partizipation (Teilhabe aller Menschen an gesellschaftlichen Entwicklungen) ausgelegt und nutzt im zunehmenden Maße intermediale Kommunikationsarten (Verschmelzung bildhafter, musikalischer, dramaturgischer u.ä. Ausdrucksformen). Die entsprechenden Potenziale bestehen darin, dass jetzt Kinder und Jugendliche, die bisher keine Gelegenheit dazu gehabt hatten (z.B. die aus sozial- und bildungsbenachteiligten Milieus und/oder mit Migrationshintergrund), die Möglichkeit erhalten, ihre Interessen und Anliegen einer breiten Öffentlichkeit zu vermitteln. Dabei können sie Ausdrucksformen nutzen, die ihnen zumeist viel eher entsprechen, als Sprache und Schrift.

zum Seitenanfang

'Kreative Web 2.0-Arbeit' - Ziel, Ansatz und Methode

Das im WeTube-Projekt entwickelte und eingesetzte Konzept der 'Kreativen Web 2.0-Arbeit' basiert auf den Forschungen von Iwan Pasuchin, die auf der vorliegenden Webseite zur Intermedialen Künstlerischen Bildung zusammengefasst sind (siehe v.a. Übersicht sowie Publikationen) und beinhaltet folgende Ziele, Ansätze und Methoden:

zum Seitenanfang

Zum Gesamtprojekt

Diese Ziele, Ansätze und Methoden wurden im Rahmen des kultur- und medienpädagogischen Forschungs- und Praxisprojektes 'WeTube / Denen zeigen wir’s’!' entwickelt und in der Praxis erprobt. Das Projekt fand vom Februar 2008 bis zum Januar 2010 an der "Brennpunkthauptschule" Salzburg-Lehen im regulären Unterricht jeweils zwei Stunden in der Woche mit dritten Klassen (Altersgruppe 13-14) statt. Es wurde intensiv wissenschaftlich begleitet und evaluiert (Vorerhebungen, schriftliche Befragungen, Beobachtungsprotokolle und Gruppen- sowie Einzelinterviews) mit dem Ziel, die darin eingesetzten Konzepte, Unterrichtsmethoden und -materialien so aufzuarbeiten, dass sie auch von anderen Lehrenden um- und eingesetzt werden können. Die Dokumentation eines Teilprojektes inklusive Unterrichtsunterlagen finden Sie auf dieser Webseite unter VS-Projekt.

zum Seitenanfang

Auszeichnungen

Das Konzept und die Produkte des SS 2008 wurden mit dem Hauptpreis des media literacy awards des bm:ukk in der Kategorie Medienbildung ausgezeichnet. Die Produkte des WS 2008/09 kamen in die zweite Runde des U-19 Wettbewerbs von Prix Ars Elecronica. Die Begründungen der Juryentscheidungen lauteten folgendermaßen:

zum Seitenanfang

Zum Projektleiter

Der Initiator sowie Leiter des WeTube-Projektes Mag.art Dr.phil Iwan Pasuchin ist diplomierter Komponist und promovierter Medienpädagoge. Neben seiner künstlerischen Tätigkeit unterrichtet er an der Universität Mozarteum Salzburg im Medienbereich, den er gemeinsam mit zwei Kollegen aufgebaut hat. Am Mozarteum leitete er ein Forschungsprojekt und einen Universitätslehrgang auf dem Gebiet der Lehrer/innen-Bildung zu den Themen Medien und Kreativität. In diesem Bereich ist er an verschiedenen Universitäten und Hochschulen im deutschsprachigen Raum als Gastvortragender tätig und hat dazu zahlreiche Publikationen verfasst. Auch zum WeTube-Projekt hat er bereits mehrere Veröffentlichungen vorgelegt - siehe z.B. Artikel zum Thema kreative Medienarbeit im Kontext der Neuen Mittelschule.

Ausführliche Informationen zu Iwan Pasuchin finden sie auf seiner persönlichen Homepage: www.iwan-pasuchin.net

zum Seitenanfang

Informationen auf dieser Webseite

Zusätzlich zu dieser Gesamtübersicht finden Sie auf der IKB-Webseite derzeit folgende Informationen zum WeTube-Projekt:

Produkte Vorstellung bisher im Projekt entstandener Produktionen
VS-Projekt Darstellung eines 3-Tages-Projektes, in dem das WeTube-Konzept an einer Volksschule umgesetzt wurde - inklusive sämtlicher Unterrichtsunterlagen

 

zum Seitenanfang